Zeit, dass es Sommer wird!

Zeit, dass es Sommer wird!

Eine Studie aus China deutet an, dass steigende Temperaturen und auch steigende Luftfeuchtigkeit eine Verminderung der Infektionsrate bei COVID19 zur Folge haben könnte.

Die Autoren haben Infektionsraten in 100 chinesischen Städten untersucht und Hinweise darauf gefunden, dass es bei steigenden Temperaturen und steigender Luftfeuchte zu einem geringeren Auftreten von Neuinfektionen kommt, selbst wenn man die Populationsdichte der Städte herausrechnet.

Diese Feststellung deckt sich auch mit der längst bekannten Tatsache, dass es bei Influenza ebenfalls bei steigenden Temperaturen und steigender Luftfeuchte zu einer Abnahme der Neuinfektionen kommt.

Die Zusammenfassung des Artikels in englischer Sprache: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3551767

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.